Montagskicker

Kontakt

montags 19.30 bis 21.00 Uhr

Johanneum Großsporthalle

Liebe Mitglieder des TV-Herborn,
wir, die Montagskicker, möchten die Gelegenheit nutzen, um uns vorzustellen und Werbung zu machen.
Wir sind eine Gruppe von Hobbykickern die montags, von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr, in der Großsporthalle des Johanneums in Herborn dem Ballsport nachgeht. Bei uns stehen das Fairplay und der Spaß im Vordergrund. Ebenso wie einige Ausflüge über das Jahr hinweg und die Teilnahme an Hobbyturnieren. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich einige von Euch mal bei uns blicken lassen würden. Egal ob jung oder alt, Mann oder Frau, blau oder grün, groß oder klein, ob dick oder dünn, jeder ist herzlich willkommen. Also gebt Euch einen Ruck und schaut mal vorbei… Viele Grüße eure Montagskicker

Basketball

montags 20:00 bis 22:00 Uhr

donnerstags 18:00 bis 19:00 Uhr

Turnhalle Kirchbergschule

Handball

Kontakt Axel Henß
Kontakt Conny Werner-Große
Kontakt Susanne Debus

Jugend männlich:
Axel Henß Tel. 0170 9308921
Jugend weiblich:
Conny Werner- Große Tel.
02772/62163

Erwachsene:
Susanne Debus
Aktuelle Trainingszeiten bitte erfragen

Trainingszeiten:

Montag 18.30-22.00 Großsporthalle Comenius-Schule

  Dienstag:   17.00-18.30 Großsporthalle Johanneum-Gymnasium

  Mittwoch:  17.00-20.00 Großsporthalle Comenius-Schule

           20.00-22.00  Großsporthalle Johanneum-Gymnasium 

   Donnerstag:   20.00-22.00  Großsporthalle Johanneum-Gymnasium

   Freitag:     17.00-20.00  Großsporthalle Johanneum-Gymnasium 

             18.30-22.00 Großsporthalle Comenius-Schule 

1. Frauenmannschaft 

Nachdem Hermann Schön seinen Rückzug als Trainer des Bezirksoberligisten HSG Herborn/Seelbach nach 11 Jahren zum Saisonende 2015/16 bekannt gegeben hatte, konnten sich die Verantwortlichen der HSG, aber auch die Mannschaft rechtzeitig auf die Nachfolge einstellen. Mit Sabine Debus, die seit 1995 als aktive Spielerin bei den HSG-Frauen das Tor hütete und nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Coach Schön in der letzten Saison das Training übernommen hatte, war schnell eine Nachfolgerin für das Traineramt gefunden. Unterstützt wird Sabine Debus auch in der neuen Saison von Sabine Mederer, die ebenfalls über viele Jahre bei der HSG aktiv war. 

Zunächst musste die HSG allerdings zu Beginn der Saison noch auf den Einsatz von vier Spielerinnen verzichten. Während Lea Dietz und Sara Schwinn zwischenzeitlich wieder ins Geschehen eingreifen konnten, sind Leila Reintjes (Schwangerschaft) und Kim-Aileen Nikolai (Verletzung) derzeit noch nicht einsatzfähig. Allerdings konnte man mit Anna Sophie Kohl (TV Asslar) und Stephanie Weiß (HSG Eibelshausen/Ewersbach) zwei Neuzugänge verzeichnen. Anna-Sophie Kohl ist eine sehr flexible Spielerin, die sowohl im Rückraum, als auch auf Außen eingesetzt werden kann. Die angehende Polizistin hatte sich nach nur wenigen Trainingseinheiten bei der HSG dazu entschlossen, vom TV Asslar zur HSG zu wechseln und auch schnell ins Team gefunden. „Anna ist eine schnelle und zuverlässige Spielerin und ergänzt unsere Mannschaft perfekt, da sie auf fast allen Positionen eingesetzt werden kann.“ Stephanie Weiß ist aus beruflichen Gründen erst Ende Dezember zur Mannschaft gestoßen, zeigte aber auch schon bei ihrem ersten Einsatz beim Laguna-Cup in Asslar am 30.12.2016 ihre Qualitäten. 

Mit Julia Frank hat die HSG bereits seit Ende der letzten eine neue Torhüterin in ihren Reihen, die nun Routinier Yvonne Sonnenberg auf dieser Position unterstützt. „Julia war mit ein Grund dafür, dass ich das Tor gegen die Trainerbank getauscht habe, denn ohne eine weitere Torfrau wäre es für mich schwierig geworden, da ich nicht als Spielertrainerin fungieren wollte. Aber das hat sich dann ja schnell geklärt. Julia hat früher bei der HSG Lumdatal gespielt, dann aus beruflichen Gründen eine Pause eingelegt und Ende der letzten Saison bei uns zugesagt. Sie ist eine sehr talentierte und ehrgeizige Torfrau und hat sich in den letzten Wochen enorm gesteigert. Nun haben wir die Torhüter-Position wieder doppelt besetzt, was auch für Yvonne eine wichtige Entlastung ist, da sie die letzte Saison fast komplett alleine spielen musste. Und wenn eine der beiden Torfrauen mal nicht kann, kann ich zur Not auch noch einspringen.“ 

Erfreut zeigte sich das Trainergespann auch darüber, dass Lisa Birkenstock nach einem Jahr Verletzungspause ohne Probleme wieder ins Mannschaftstraining einsteigen konnte und somit auch im Rückraum eine zusätzliche spielstarke Spielerin wieder zur Verfügung steht. 

Während der aktuellen Saison läuft es bisher noch nicht nach Plan. Mit 6:16 Punkten steht die HSG nach der Vorrunde nur auf dem vorletzten Tabellenplatz und muss sich in der Rückrunde nun enorm steigern, um den Klassenerhalt zu sichern. Angesichts der Leistungsstärke, die die Mannschaft erst in den letzten Spielen der Vorrunde gezeigt hatte, sollte dies aber durchaus ein absolut realistisches Ziel für das Jahr 2017 sein.

Männermannschaft Bezirksliga B

Stark verjüngt und mit einem neuen Trainer ging es für die Männer der HSG Herborn/Seelbach in die neue Saison. Zum Saisonbeginn hat Timo Dietermann, zuletzt noch selbst aktiver Spieler in der Mannschaft, das Traineramt von Reiner Hühne übernommen. Leider haben einige Routiniers aufgehört und von den „ersten Sieben“ der Vorsaison waren plötzlich nur noch drei übrig. Insbesondere die Rücktritte von Spielmacher Axel Henß, Rückraumshooter Reiner Hühne, Abwehrchef Paul Tader und Mittelmann Florian 21 

Schön waren ein herber Verlust für die Mannschaft. Auch auf zwei Nachwuchstalente (Claas Henrich und Joe Birkenstock) musste Trainer Timo Dietermann auf Grund von Auslandssemestern verzichten. 

Dank der sehr guten Jugendarbeit der letzten Jahre konnten die entstandenen Lücken jedoch mit jungen Spielern aufgefüllt werden. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass es den „jungen wilden“ doch noch an Erfahrung mangelt, sodass schnell klar wurde, dass es in dieser Saison wohl nur gegen den Abstieg gekämpft werden würde. 

So verlief die Hinrunde alles andere als zur Zufriedenheit der Mannschaft. Obwohl die kämpferische Einstellung der Akteure immer gestimmt hat und die Stimmung im Team nach wie vor sehr gut ist, konnte bisher noch kein Sieg verbucht werden. Aufgrund der mangelnden Erfahrung wurden einige Spiele nach einer tollen Leistung erst in den letzten Minuten verloren. Allerdings stimmt dies für die Rückrunde zuversichtlich, da nun die Mannschaft zusammen gewachsen ist und man sich auf seine Kameraden eingestellt hat. 

Für die Rückrunde hat die Mannschaft das Ziel Klassenerhalt wieder ins Auge gefasst und hofft darauf einige Überraschungssiege landen zu können.

 

Tischtennis

Kontakt Thomas Waschke

donnerstags 19.00 bis 21.00 Uhr

Turnhalle Kirchbergschule

Wir, die Tischtennis-Abteilung des TV, sind vermutlich eine der kleinsten Abteilungen. Aktuell stellen wir nur eine Herren-Mannschaft in der 3. Kreisklasse Nord, sind in dieser Klasse aber durchaus erfolgreich. In den letzten Jahren belegten wir meist einen Platz unter den ersten fünf Mannschaften, zurzeit führen wir sogar die Tabelle an. Jedes Jahr wird auch ein Kreispokal ausgespielt, leider sind wir nun schon zum dritten Mal im Endspiel knapp gescheitert, aber ein zweiter Platz ist durchaus etwas, worüber man sich freuen kann. 

Unser größtes Problem ist leider die geringe Anzahl an Spielern. Deshalb fragen wir Euch, ob Ihr nicht vielleicht Lust hättet, mit uns Tischtennis zu spielen. 

Wir trainiern immer donnerstags von 19 bis 21 Uhr in der Halle der Kirchberg-Schule in Herborn. 

Schauen Sie doch einfach mal vorbei, vielleicht haben auch Sie Spaß an unserer Sportart.